Startseite | Impressum | Datenschutz

Kindliche Dysarthrie / Dysarthrophonie

Eine Schädigung oder Erkrankung des Gehirns kann zu einer Störung in der Ausführung der Sprechbewegungen führen.

Zungen-, Lippen-, Kiefer-, Rachen-, Kelhkopf- oder Atemmuskeln können gelähmt oder in ihrer Bewegungsfähigkeit eingeschränkt sein. Dabei kann es zu einer Störung der Atemfunktion, verlangsamter Beweglichkeit von Zunge, Lippen, Gaumensegel und Kiefer, veränderter Lautbildung, undeutlicher Aussprache oder auch veränderter Lautstärke kommen.

Mögliche Ursachen für das Auftreten einer Dysarthrie bei Kindern und Jugendlichen sind zerebrale Durchblutungsstörungen, entzündliche Hirnprozesse oder auch Schädel-Hirn-Traumata.

< zurück >

  (C) 2007 - 2019 - Alle Rechte vorbehalten