Startseite | Impressum | Datenschutz

Stimmstörungen

Der Stimmapparat ist krankhaft verändert.

Dies kann

  • funktionell, z.B. durch Überlastung,

oder

  • organisch, z.B. durch Stimmbandverdickungen, Stimmbandlähmung, Kehlkopf-Teilresektion, Kehlkopfent-fernung oder Ödeme bedingt sein.

Bei einer hyperfunktionellen Störung kann die Stimme rau, gepresst oder heiser bis tonlos klingen. Möglicherweise ermüdet die Stimme schnell, klingt zu hoch oder zu tief. Missempfindungen wie Kratzen, Kloß- oder Trockenheitsgefühl können auftreten.

Bei einer hypofunktionellen Störung wirkt die Stimme leise und verhaucht. Der Muskeltonus ist herabgesetzt.

< zurück >

  (C) 2007 - 2019 - Alle Rechte vorbehalten