Startseite | Impressum | Datenschutz

Sprechapraxie

Anders als bei Aphasie und Dysarthrie ist bei Sprechapraxie die Zwischenstufe zwischen Sprachinhalt und Ausführung der Sprechbewegungen, nämlich die Planung der Sprechbewegungen zur Bildung einzelner Laute und Silben, gestört. Eine Störung und Verlangsamung dieses normalerweise automatisierten, unbewussten Prozesses führt zur Entstellung, Dehnung oder Vertauschung beabsichtigter Laute bzw. Pausen zwischen Wörtern und Silben, wodurch die Sprechmelodie verfremdet oder abgehackt wirkt.

In der Therapie spielt die gedankliche Vorplanung der erforderlichen Artikulationsbewegungen von Zunge, Lippen und Kiefer eine wichtige Rolle.

< zurück >

  (C) 2007 - 2019 - Alle Rechte vorbehalten