Startseite | Impressum | Datenschutz

Schluckstörungen (Dysphagie)

Der Schluckvorgang ist entweder durch strukturelle Veränderungen im Mund bzw. Halsbereich oder durch neurologische Störungen (z.B. Schlaganfall) beeinträchtigt. Das Schlucken kann im Bereich von Mundraum, Rachen und Speiseröhre gestört sein.

Nichtbehandelte Schluckstörungen können lebensbedrohliche Folgen haben. Beim Verschlucken kann Nahrung in die Luftröhre und damit in die Lunge gelangen. Dies kann eine Lungenentzündung zur Folge haben. Beim Verschlucken von Nahrung besteht Erstickungsgefahr.

< zurück >

  (C) 2007 - 2019 - Alle Rechte vorbehalten